Allgemein Pressemitteilung

Bäuerliche Landwirtschaft statt Agrarindustrie

Die Piratenpartei Niedersachsen setzt sich für die Bewahrung und den ressourcenschonenden Umgang mit der Umwelt ein. Auch für die Landwirtschaft bedeutet das den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur, für gesunde Produkte frei von gesundheitsgefährdenden Rückständen durch Antibiotika, Hormone oder Pestizide und ein faires Einkommen für die Landwirte [1].

Bei der landwirtschaftlichen Tierhaltung verfolgt die Piratenpartei strikte Grundsätze und setzt sich für eine artgerechte Haltung der Tiere ein, abseits der industriellen Massentierhaltung. Durch eine konsequente Verfolgung dieser Ziele wollen die Piraten die bäuerliche Landwirtschaft fördern [2].

»Pilotprojekte wie das Tierwohl-Label [3], in denen Landwirte den Willen der Verbraucher und das Wohl des Tieres stärker berücksichtigen, sehen wir als Schritt in die richtige Richtung. Solche Programme und damit verbundene kontrollierte Gütesiegel zeigen, dass ein Umdenken möglich ist. Die Auswirkungen davon kommen allen zu Gute: den Tieren, aber auch den Landwirten und nicht zuletzt den Verbrauchern, die vom geringeren Stress der Tiere und dem stark eingeschränkten Einsatz von Antibiotika profitieren«, so Reiner Budnick, Landtagskandidat der Piratenpartei Niedersachsen.

Presseberichte zeigen, dass auch die Verbraucher solche Entwicklungen begrüßen [4]. Besonders positiv sieht die Piratenpartei, dass hier eine enge Zusammenarbeit von Erzeugern, Industrie und Tierschutzorganisationen erfolgt. Der Verbraucherschutz beginnt für die Piratenpartei schon bei der Erzeugung. Jeder Konsument soll nachvollziehen können, unter welchen Bedingungen in der Landwirtschaft seine Lebensmittel hergestellt wurden [5]. Mitte Januar soll das neue Label an den Start gehen.

Quellen:
[1] http://www.piraten-nds.de/programm/umwelt/#Verantwortungsbewusste_Landwirtschaft
[2] http://wiki.piratenpartei.de/Antrag:Bundesparteitag_2012.2/Antragsportal/PA084
[3] http://www.landvolk.net/Agrarpolitik/Land-und-Forst/2012/11/1247/Vermarktung.php
[4] http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Themen/Landtagswahl/Den-Schweinen-muss-es-gut-gehen
[5] http://www.piraten-nds.de/programm/verbraucherschutz/#Landwirtschaft_und_Tierhaltung
———————————————————————————————————————————-
Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung:
Pressestelle der Piratenpartei Niedersachsen
———————————————————————————————————————————-
Pressestelle:

Piratenpartei Niedersachsen
Bahnhofsallee 25
31134 Hildesheim

Mail: presse@piraten-nds.de

Fax: +49 (0) 5121 –  69 81 0 81
Mobil: +49 (0) 5121 – 69 810 810

Susann Flegel
Pressesprecherin

Carsten Sawosch
Pressesprecher