Allgemein Beiträge

08. Januar: Wir piratisieren Deine Kommune!

Vor etwas über einem Jahr begann die Wahlperiode für die Niedersächsischen Kommunalparlamente. Seit dieser Wahl stellen die Piraten Niedersachsen mit 58 von 150 Mandaten [1] mehr als ein Drittel aller kommunalen Mandatsträger der Piratenpartei Deutschland. Die piratesque Arbeit zwischen Wilhelmshaven bis Uslar, Gifhorn bis Osnabrück macht sich bemerkbar. In Göttingen holt die Partei das Thema Urheberrecht mit einem Antrag zu Creative Commons auf die örtliche Ebene. Die Braunschweiger Piraten haben Rat dafür gesorgt, dass alle Ratssitzungen als Videostream ins Internet übertragen werden[2] . In Hameln konnte wegen der Mehrheitsverhältnisse eine Informationsfreiheitssatzung durchgesetzt werden und in Hildesheim läuft die Arbeit daran im Rat. In Osnabrück hat der Ratspirat mit einer kleinen Anfrage aufgedeckt, dass die Stadt beim Verkauf von Meldedaten an Unternehmen bei großen Datenmengen 50% Rabatt einräumt [3].

Hast Du Interesse an Demokratie? Möchtest Du Dich dafür einsetzen, dass in den Rathäusern und Kreisverwaltungen mehr auf freie Software gesetzt wird und durch zugängliches Wlan zeitgemäße Rahmenbedingungen herrschen? Du willst, dass Bürger vor Ort mehr mitbestimmen können und willst mehr Transparenz auch auf kommunaler Ebene? Dann bist Du bei uns richtig und solltest Dich trauen, einen Abstecher zu den Piraten vor Ort zu machen. Den Weg zum örtlichen Piratentreffen in Deutschland findest Du hier: http://ipir.at/Treffen.

Von @tracktuner

[1] http://www.kommunalpiraten.de/, alle 7.11.2012

[2] http://hildesheim.piratenpad.de/1380?

[3] https://www.piraten-osnabrueck.de/presse/datenschutz/piraten-kritisieren-ausufernden-adresshandel-der-meldebeh%C3%B6rden-und-fordern-mehr-d