Allgemein

Braunschweig bleibt bunt – auch die Piraten rufen zur Demo auf

Heute, am Donnerstag den 18.07. versuchen  Neonazis in Braunschweig sich in Szene zu setzen. Sie haben eine Demonstration für 18 Uhr am Europaplatz, angekündigt.

 

Wir Piraten und insbesondere die Braunschweiger Piraten werden nach Kräften, zusammen mit anderen Organisationen, gegen Rechtsextreme auf unseren Straßen vorgehen.

 

Der DGB hat für 17:30 Uhr eine Gegendemo angekündigt, Treffpunkt ist die Frankfurter Straße / Ecke Luisenstraße in Braunschweig. Die PIRATEN in Braunschweig rufen zur Teilnahme am Demonstrationszug auf und beteiligen sich zusätzlich mit einem Stand, an dem sich Bürger über die Hintergründe der Nazi-Szene in Braunschweig informieren können.

 

Jens-Wolfhard Schicke-Uffmann, Bundestagskandidat auf Listenplatz 1. der PIRATEN Niedersachsen, sagt dazu:
„Gerade im Wahlkampf müssen wir sauber unterscheiden, zwischen politischen Gegnern innerhalb des demokratischen Systems und denjenigen, die die freiheitlich demokratische Grundordnung abschaffen wollen. Bei Rechtsradikalen fällt mir die Einordnung leicht: Kein Demokrat darf ihre Parolen unwidersprochen lassen. Ich werde an der Gegendemo jedenfalls teilnehmen, und hoffe dass es mir zahlreiche Bürger gleichtun.“

 

Nur gemeinsam können wir den Nazis etwas entgegensetzen. Wir bitten daher alle: Fahrt heute, nach Braunschweig. Unterstützt die Braunschweiger Piraten und alle demokatischen Kräfte in ihrem Kampf gegen Rechts, um auch kurzfristig ein klares Symbol gegen Fremdenfeindlichkeit und braunes Gedankengut zu setzen.

 

Dazu sagt Oliver Schönemann, Pirat aus Braunschweig:
“ Wir können nicht tatenlos dabei zusehen, wie Nazis sich in Braunschweig ausbreiten. Seit Jahren formiert sich Widerstand gegen Nazi-Aufmärsche und Propaganda, heute ist es an der Zeit diesen auch mit vielen Menschen auf der Straße zu zeigen.“

 

Also, fahrt nach Braunschweig und zeigt den Nazis dass sie dort und anderswo nicht erwünscht sind !
Quellen: