Allgemein Beiträge Pressemitteilung

Kosten sparen durch schnelle Energiewende

Steigende Strompreise für die Endverbraucher führen immer wieder zu der Forderung, die Energiewende zu verlangsamen oder ihre Inhalte abzuschwächen. Das, obwohl durch die Energiewende die Preise an den Strombörsen deutlich gesunken sind. Auch Bundesumweltminister Altmaier sowie EU-Kommissar Günther Oettinger befürworten Maßnahmen, die die Energiewende verlangsamen [1].

Die Piratenpartei Niedersachsen hält an den Zielen der Energiewende fest [2]. Sie setzt auf die Förderung von erneuerbaren Energiequellen, die in Niedersachsen fast unbegrenzt zur Verfügung stehen: Sonne, Wind, Wasser und Geothermie, mit denen die Piraten das mit ungelösten Problemen behaftete Atomzeitalter möglichst schnell beenden wollen.

»Der Kern der Energiewende ist die Umstellung auf dezentrale Energiegewinnung aus unerschöpflichen, kostenlosen Quellen und der Ausbau der Netze dort, wo es für die Energiewende wirklich erforderlich ist«, unterstreicht Jürgen Stemke, Landtagskandidat der Piratenpartei Niedersachsen. »Wir setzen auf eine starke Bürgerbeteiligung. Die Netze für die Stromübertragung gehören in die Hand der Bürger, die an allen wichtigen Entscheidungen um ihre Energieversorgung, wie dem Bau lokaler Stromerzeugungsanlagen und dem Ausbau der Netze, beteiligt werden müssen.«

Die Kosten der Energiewende dürfen nicht einseitig auf die privaten Stromverbraucher abgewälzt werden. Wenn die Industrie angemessen an der EEG-Umlage beteiligt wird, setzt das auch Anreize, energiesparende Technologien zu entwickeln und einzusetzen, statt auf Kosten der Endverbraucher an alten Verfahren und Anlagen festzuhalten [3].

Quellen:
[1] http://www.tagesschau.de/inland/energiewendeoettinger100.html
[2] http://www.piraten-nds.de/programm/energie
[3] http://www.tagesschau.de/wirtschaft/eeg-umlage-befreiung100.html

———————————————————————————————————————————-
Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung:
Pressestelle der Piratenpartei Niedersachsen
———————————————————————————————————————————-
Pressestelle:

Piratenpartei Niedersachsen
Bahnhofsallee 25
31134 Hildesheim

Mail: presse@piraten-nds.de

Fax: +49 (0) 5121 –  69 81 0 81
Mobil: +49 (0) 5121 – 69 810 810

Susann Flegel
Pressesprecherin

Carsten Sawosch
Pressesprecher