Aktuelles

Wechsel im Presseteam

Tobias M. Eckrich

Während der Monate Januar und Februar 2014 wird sich das Presseteam der niedersächsischen Piraten umstrukturieren. Susann und Andre werden sich aus der ersten Reihe des Presseteams zurückziehen. An dieser Stelle sei beiden sowie dem gesamten Presseteam für die großartige Arbeit der letzten Jahre gedankt. Als neuer Pressesprecher wird Ole Schwettmann, Pirat aus dem Kreisverband Osterholz, das Presseteam vervollständigen.
Hallo Ole, vorab erstmal herzlichen Glückwunsch an dich und viel Erfolg für deine neuen Aufgaben.

Frage 1:
Wie lange hast du dich mit dem Gedanken getragen, dich auf die Stelle als Pressesprecher zu bewerben und was hat dich letztendlich dazu bewogen, dies schlussendlich auch zu tun?

Als ich davon erfahren habe, dass Susann und André sich von der Beauftragung zurückziehen möchten, stellte ich mir die Frage, wer die wirklich gute Arbeit weiterführen wird. Ylva sichert im Presseteam Kontinuität, die unheimlich wertvoll ist. Den Gedanken für die Bewerbung trug ich etwa einen Monat in mir, habe im Vorfeld aber das bisherige Presseteam gefragt, was für Aufgaben anfallen und was man mitbringen muss. Ich habe einige Nächte drüber geschlafen und habe auch jede Menge Zuspruch aus meinem Umfeld erhalten. Diese Ermutigungen haben mich letztendlich dazu bewogen, anzutreten.

Frage 2:
Die Pressearbeit steht ja in der ersten Reihe der Öffentlichkeitsarbeit. Erzähl uns ein bisschen über deine Erfahrungen in diesem Bereich.

Die Öffenlichkeitsarbeit habe ich bisher in erster Linie im eigenen Kreisverband übernommen, natürlich nicht alleine. Ich glaube, ohne die Erfahrungen, die ich als Direktkandidat zur Bundestagswahl machen konnte, hätte ich mir diese Aufgabe nicht zugetraut. Selbstredend ist der Unterschied zwischen Kreis und Land nicht gerade klein. Ich bin aber wirklich zuversichtlich, dass ich hier schnell reinfinde. Meine Erfahrungen sind neben dem Erstellen von Pressemitteilungen die Klassiker: Radio, Zeitung, Wahlkampfaktionen. Ich schätze mich auch so ein, ein Gefühl dafür zu haben, welche Bilder gute Presse beschaffen.

Frage 3:
Du trittst in große Fußstapfen. Wie möchtest du die Pressearbeit in Zukunft gestalten. Hast du Projekte die du unbedingt anschieben möchtest?

In der Tat, man kann nicht oft genug sagen, dass die Messlatte sehr hoch liegt. Die Einarbeitung ist sehr gewissenhaft und gut organisiert durch meine Vorgänger. Nach meiner Einschätzung wird es nicht leichter werden für die Piraten Niedersachsen mit der Pressearbeit. Gerne würde ich versprechen, die Übernahmequote in den Medien zu erhöhen, das wäre jedoch nicht zu halten. Den partizipativen Charakter hingegen habe ich vor zu erhalten. Mein Ziel ist es, das möglichst viele Piraten davon erfahren, dass die Pressearbeit für jeden offen steht und wir auch gerne auf Vorschläge eingehen und Hilfestellung anbieten. Zudem möchte ich gerne die kleineren Gliederungen und Stammtische dazu ermutigen, ruhig auch mal eine Pressemitteilung zu veröffentlichen, die das kommunalpolitische Tagesgeschäft betreffen. Und wenn die nicht übernommen wird, weiß der Redakteur wenigstens, dass mit den Piraten zu rechnen ist, bleiben also interessant. Also nur Mut!

Frage 4:
Du hast in der Servicegruppe Öffentlichkeitsarbeit mitgearbeitet: Wie möchtest du die Pressearbeit in die Servicegruppe in Zukunft integrieren?

Da es hier eine große Schnittmenge gibt, wird die Teilnahme an den verschiedenen Telkos ganz wichtig werden. Die Mitglieder der verschiedenen Unter-AG´s und SG´s müssen immer wissen, woran gerade gearbeitet wird. Sonst kann es passieren, dass Aufgaben doppelt oder – schlimmer noch – gar nicht erledigt werden. Integration bedeutet für mich, die Servicegruppe Öffenlichkeitsarbeit mit den wichtigen Informationen und den Zwischenständen der jeweiligen Gruppen zu versorgen. Ich glaube, dass in der Servicegruppe niemand drauf beharren wird, etwas nicht zu machen, nur weil es nicht in seine “Zuständigkeit” fällt. Es braucht aber dann gute Absprachen.

Frage 5:
Deine ersten 100 Tage “im Dienst” – wo willst du in 100 Tagen stehen?

In 100 Tagen werde ich mich so eingearbeitet haben, dass alle Bereiche und Aufgaben zwischen Ylva und mir verteilt sind. Bis dahin möchte ich mich bei allen für die Piraten Niedersachsen wichtigen Medienvertretern kurz vorgestellt haben. Susann erklärt mir noch auf der Landesmitgliederversammlung in Norden, mit wem bisher intensiver Kontakt gepflegt wurde, da dieser nicht einschlafen darf.

Ich danke dir für deine Zeit, Ole. Wir wünschen dir für deine anstehenden Tätigkeiten viel Erfolg und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dir.

i.V. AG-Redaktion
(Das Interview führte Jan Schaper)