Allgemein Beiträge

Was Du nicht willst…

CC-BY SOBIESKI.PHOTOGRAPHY

…dass man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu. So lautet ein alter Spruch, der auch heute noch seine Berechtigung hat. Das gilt auch für das Recht am eigenen Bild [1]. Niemand hat es gern, in „lustigen“ Situationen abgelichtet zu werden, die man als Betroffener vielleicht gar nicht so lustig findet. Der Weg solcher Bilder in die sozialen Medien ist schnell gefunden.

Classic old radio 1960s or 70s style | Foto by Robert Ashworth (CC BY 2.0)
Classic old radio 1960s or 70s style | Foto by Robert Ashworth (CC BY 2.0)

Erfreulich zu hören ist in diesem Zusammenhang, dass Radio Antenne in seinen heutigen Meldungen auf den Alarm der Jugendschützer in Bezug auf die Handy-App „YouNow“ hinweist [2]. Unter anderem wird dort auf das Recht am eigenen Bild explizit hingewiesen, dessen Nichtbeachtung schnell rechtliche Konsequenzen haben kann.

Völlig unverständlich ist dann aber, dass ausgerechnet auch Radio Antenne dann ebenfalls heute in seiner Rubrik „Netztrends“ als „Neuesten Foto-Trend – Hot Dudes Reading“ bewirbt [3]. Dort wird im Grunde dazu aufgerufen, fremde Menschen in einer bestimmten Situation verdeckt zu fotografieren und die Bilder dann ins Netz zu stellen. Genau das, was man an anderer Stelle zu Recht kritisiert.

Hier wird einmal mehr klar, wie wichtig die Vermittlung von Medienkompetenz in den Schulen ist. Nur wer bewusst mit Medien umgeht, kann auch unterscheiden zwischen dem, was die Mediennutzung für Möglichkeiten bietet und was man von diesen Möglichkeiten nutzen sollte. So setzen sich die Piraten für den Unterricht in Medienkompetenz ein, beispielsweise in Hamburg [4]. Und dies dauerhaft, nicht nur am Safer Internet Day, der gerade erst war und auch in vielen Schulen zu entsprechenden Inhalten geführt hat [5].

Dass dies in der Vergangenheit versäumt wurde zeigt, dass auch bei den Redakteuren des Radiosenders offensichtlich Schulungsbedarf notwendig ist.