Allgemein Beiträge Pressemitteilung Was machen Piraten gegen

Piraten bieten „spezielle“ Meldungen an die AfD

Mit dem heutigen Datum bietet auch die Landtagsfraktion der AfD Niedersachsen die Möglichkeit, Inhalte mit vermeintlichen Schmähungen durch Lehrkräfte melden zu lassen. Im Gegensatz zu vielen anderen Fraktionen beschränkt sie sich hier nicht auf ein zu füllendes Portal, sondern fordert zu direkter Informationen per Mail auf. Die Piratenpartei Niedersachsen macht dazu auf eine spezielle Hilfe aufmerksam, die angelehnt an die Reaktionen auf andere Fraktionsaktionen gegen Lehrkräfte schon in verschiedenen Bundesländern zum Einsatz kam.

Es ist immer wieder interessant, wie lernresistent manche Menschen sind. Den Strategen der AfD müsste mittlerweile bekannt sein, dass wir Piraten eine derartige Aktion nicht unwidersprochen hinnehmen. Ob nun wie bisher via eines Portals oder jetzt mittels direkter Mails: Das Ziel, nicht verifizierbare Denunziation zu fördern und Lehrkräfte davon abzuhalten, in ihrem demokratischen Verständnis auch über die Ziele der AfD aufzuklären, ist dasselbe.

Gerne geben wir also bekannt, dass nach wie vor über die Seite http://mein-abgeordneter-hetzt.de/ oder auch die speziell sächsische Variante https://www.dfbzittau.de/dkh/ diverse Aussprüche von AfD-Mandats- und Funktionsträgern zu finden sind, die sich hervorragend dafür eigenen, der Landtagsfraktion zugesandt zu werden. Natürlich bieten sich auch andere Inhalte an, z.B. das Grundgesetz oder die Landesverfassung Niedersachsen. Offensichtlich kennt man sie dort ja nicht. Sinnvollerweise macht man so etwas von einer nicht-rückverfolgbaren Einmal-Mailadresse aus, wie sie beispielsweise von https://www.trash-mail.com, https://tempr.email/ und vielen weiteren Anbietern erhältlich ist,“ beschreibt Thomas Ganskow, kommissarischer Vorsitzender der Piraten Niedersachsen die Aktion. „Es ist einfach ein Unding, sich immer wieder auf die freie Rede zu berufen, um unverhohlene Hetze zu betreiben, andererseits aber den Menschen, die unsere Kinder über das Wesen der AfD aufklären wollen, dies unmöglich machen zu wollen. In anderem Zusammenhang nennt man so etwas Bigotterie. Dass dies dann unter der Überschrift „Neutrale Lehrer“ passiert, schlägt dem Fass den Boden aus. Viel mehr wird hier die Schere im Kopf erzeugt, die eben nicht zu Neutralität sondern Angst führt. Mal ganz abgesehen davon, dass das sich auf Demokratie berufen auch zu beinhalten hat, dass Vielfalt gelehrt
wird. Lehrkräften mangelnden Hinweis auf Parteienvielfalt zu unterstellen, zeugt vom Neutralitätsbegriff dieser Partei.“

Speziell für Lehrkräfte, die von etwaigen Verleumdungen betroffen sind, bietet die Piratenpartei eine besondere Hilfestellung.

Lehrkräfte aus niedersächsischen Schulen können in Kürze über die Seite https://piratenpartei-bw.de/mein-lehrer-wehrt-sich/ ein vorausgefülltes Schreiben herunterladen, mit dem sich Informationen nach den Bestimmungen der DSGVO einfordern lassen, welche Inhalte über sie bei der Landtagsfraktion der AfD Niedersachsen gespeichert sind. Diese Möglichkeit sollte allerdings nur genutzt werden, wenn man gesicherte Erkenntnisse darüber hat, dass dort eine Speicherung der eigenen Daten vorliegt. Ansonsten bringt man sich schnell in den „Verdacht“, den zu schulenden Kindern die Wahrheit zu sagen,“ fährt Ganskow fort.

Ergänzung:

Eine gute Sammlung von Aussprüchen von Funktions- und Mandatsträgern der AfD findet sich auch unter https://www.dfbzittau.de/bibliothek-des-grauens/

6 Kommentare zu “Piraten bieten „spezielle“ Meldungen an die AfD

  1. Friedrich Kadeschki

    Der Lehrer meines Sohnes hat scheiß Gauland gesagt. Er geht in die Kanackenschule in Hannover!

    • thomasganskow

      Wie mit dererlei Äußerungen zu verfahren wäre, beschreibt der Text. Aber ich nehme das mal als den Versuch eines humoristischen Beitrages, gibt es doch a) keine Schule mit diesem Namen in Hannover und b) sind alle Schulen recht humanistisch aufgestellt (entlehnt ist das Wort vom hawaiischen kanaka für ‚Mensch‘, der Bezeichnung der polynesischen Ureinwohner von Hawaii für die Kanaken Neukaledoniens)

  2. Adolf Gauleiter

    Ist die AfD wirklich so blöd oder tuen die Leute nur so. Übrigens, der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!

    • thomasganskow

      Nun, das wissen wir nicht. Und maßen uns auch kein Urteil darüber an. Ansonsten hast Du natürlich recht.

  3. Carsten Christ

    Ich bin kein Lehrer, sondern Ausbilder im Handwerk, hiermit unterstütze ich sämtliche Lehrer, das die Plattformen der AFD geschlossen werden. Schüler sollen sich an ihre Klassen oder Schulvertreter wenden, wenn sie Probleme haben. Das hat früher schon gut funktioniert und wird auch weiter so sein. Auch Vater, Mutter , Verwandte und Freunde müssen die Kinder aufklären, das die AFD nicht das Wohl der Kinder sieht, sondern nur Hetze und Angst verbreiten möchte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*