Allgemein Beiträge Pressemitteilung

Piratenpartei Niedersachsen fordert die sofortige Stilllegung des Kernkraftwerkes Grohnde

Kernkraftwerk Grohnde bei Nacht

Zum fünften Mal [1] – [5] seit April 2018 wurde am 15.07.19 über ein so genanntes „meldepflichtiges Ereignis“ im Kernkraftwerk Grohnde von Seiten des Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz informiert. Die Piratenpartei Niedersachsen fordert die sofortige Stilllegung des Meilers.

Gerade erst aus der sogar verlängerten Revision gekommen [6] [7] und schon wieder kommt es zu einer Störung, die zwar von „geringer oder ohne sicherheitstechnische Bedeutung“ [8] aber dennoch ausreichend ist, sie als meldepflichtig zu klassifizieren. Das muss nun endlich dazu führen, diesen Pannenmeiler dauerhaft vom Netz zu nehmen. Allein im Januar 2019 exportierte Deutschland 7,2 TWh [9] Strom. Bedenkt man, dass die gesamte Jahresleistung von Grohnde 10.34 TWh [10] beträgt, kann man darauf schmerzlos verzichten„, fordert Thomas Ganskow, Vorsitzender der Piratenpartei Niedersachsen. „Oder will man darauf warten, dass bis zum vorgesehenen spätesten Abschalten dieses Kraftwerkes am 31.12.2021 [11] noch etwas wirklich Schwerwiegendes passiert? Atomenergie muss ein schnelles Ende haben. [12] Denn ähnlich hohe Störfallzahlen wie für Grohnde gibt es überall. [13] Wann also wird endlich dafür gesorgt, dass der Anteil an Energie aus regenerativer Erzeugung, insbesondere der Solarenergie, flächendeckend ausgebaut wird?

Hierzu führt Dr. Michael Berndt, Themenbeauftragter für Energiepolitik der Piratenpartei Niedersachsen, ergänzend aus: „Die Zukunft der Stromversorgung ist die dezentrale Erzeugung mit Erneuerbaren Energien in der Kombination mit Stromspeichern. Niedersachsen sollte sich endlich ein Beispiel an den Bundesländern Sachsen, Baden-Württemberg und Brandenburg nehmen und die Investition in Stromspeicher finanziell fördern!“ [14]

Quellen:
[1] https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/meldepflichtige-ereignisse-im-kernkraftwerk-grohnde-kwg-163308.html
[2] https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/meldepflichtiges-ereignis-im-kernkraftwerk-grohnde-kwg-163731.html
[3] https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/meldepflichtiges-ereignis-im-kernkraftwerk-grohnde-166827.html
[4] https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/meldepflichtiges-ereignis-im-kernkraftwerk-grohnde-172043.html
[5] https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/meldepflichtiges-ereignis-im-kernkraftwerk-grohnde-178818.html
[6] https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/kernkraftwerk-grohnde-geht-fuer-drei-wochen-vom-netz-176198.html
[7] https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/atomkraftwerk-grohnde-kwg-bleibt-vom-netz-176888.html
[8] https://www.bfe.bund.de/DE/kt/ereignisse/ines/ines_node.html
[9] https://www.solarify.eu/2019/02/07/261-energy-charts-januar-2019/
[10] https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Grohnde
[11] https://www.preussenelektra.de/de/unsere-kraftwerke/kraftwerkgrohnde.html
[12] https://wiki.piratenpartei.de/NDS:Wahlprogramm_LTW_2017#Atomenergie
[13] https://www.bfe.bund.de/DE/kt/ereignisse/standorte/kkw/kkw.html
[14] https://www.solarwatt.de/stromspeicher/foerderung

1 Kommentar zu “Piratenpartei Niedersachsen fordert die sofortige Stilllegung des Kernkraftwerkes Grohnde

  1. Gabriel Malaka

    Das forder ich ebenfalls schon seit Langem !

    Das geht so nicht mehr weiter, dass man selbst als Bundesland Verbesserung verspricht und letztendlich darauf den Mittelfinger zeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*