Bundesebene

Weihnachten in Armut

Stilisiertes altes gekrümmt laufendes Paar mit Gehstock neben dem Wort "Responsibility"

Für ca. 13 Millionen Menschen in Deutschland ist Weihnachten eine schwere Zeit. Das Geld ist mehr als knapp. Die Inflation treibt die Preise teilweise in schwindelerregende Höhen. Unsere Parteivorsitzende Anne Herpertz hat sich Gedanken dazu gemacht, was getan werden muss, um diese Umstände zu ändern, damit zukünftige Weihnachten wieder für alle Menschen ein frohes Fest werden können.

Advent, Advent, die Armut – sie brennt (aus)

Aufrufe: 7

0 Kommentare zu “Weihnachten in Armut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert