Allgemein Beiträge

»Rot-grüne Politik ist ein Verbrechen gegen die Umwelt.«

Meinhart Ramaswamy, Mitglied der Außerparlamentarischen Piratenfraktion Niedersachsen, zu Fracking-Plänen der Landesregierung: »Rot-grüne Politik ist ein Verbrechen gegen die Umwelt.« 

 

»Wenn es darum geht, gewählt zu werden, wird das Grüne vom Himmel versprochen – in der Umsetzung der Politik zeigen sich dann die Lügen. Neuestes Beispiel: Fracking.

 

Es ist geradezu Wahlbetrug, dass die rot-grüne Landesregierung Fracking weiterhin ermöglicht, obwohl im niedersächsischen Landtagswahlprogramm der Grünen eindeutig steht, dass Fracking zu verhindern sei [1].

 

Anstatt die in Aussicht gestellte Vorreiterrolle Niedersachsens in der Energiepolitik voranzutreiben, ist der grüne Umweltminister Stefan Wenzel seit einem Jahr untätig und möchte die weitere Nutzung der konventionellen Lagerstätten trotz aller Risiken nach wie vor ermöglichen. Der SPD-Wirtschaftsminister Olaf Lies bekennt sich weiterhin eindeutig zu Fracking und stellt hiermit die Interessen der Energiekonzerne in den Vordergrund [2]. Die Folgen von Fracking für Menschen und Umwelt sind nicht absehbar, die Umwelt- und Energiepolitik der Landesregierung ist eine Schande.

 

Diese rot-grüne Politik ist nicht nur ein klarer Bruch von Wahlversprechen, sondern ein Verbrechen gegen die Umwelt mit nicht abschätzbaren Folgen. Die Piraten Niedersachsen lehnen die Risikotechnologie Fracking weiterhin ab [3].«


Quellen: