Safer Internet-Day 2015: PIRATEN lesen gegen Überwachung

Bild: CC-BY Tobias M. Eckrich

Im Rahmen des ›Safer Internet Day‹ 2015 am 10. Februar 2015 finden bundesweit Lesungen unter dem Motto ›Lesen gegen Überwachung‹ statt [1]. Auch die Piratenpartei beteiligt sich an der Aktion und lädt zu Lesungen unter anderem in Berlin [2], Düsseldorf [3] und Hamburg [4] und vielen weiteren Städten ein. Der Stadtverband der Piratenpartei Braunschweig wird in “Lothar’s Dialog”, Rebenring 48 im Univiertel Braunschweigs ab 19.00 Uhr daran teilnehmen.

Lesen_gegen_Ueberwachung

Initiiert und organisiert wird die Veranstaltungsreihe von einem bundesweiten Zusammenschluss von Gruppen, die sich gegen Massenüberwachung stellen. Gelesen werden Texte, die die Hintergründe des Themas beleuchten. Die Piraten in Braunschweig lesen u. a. einen Auszug aus dem “Report der Magd” von Margaret Atwood und aus “Die Datenfresser” von Constanze Kurz und Frank Rieger [6] sowie eigene Stücke zum Thema Überwachung.

Anschließend besteht die Gelegenheit zur Diskussion zu den Themen Überwachung, Datenschutz, Maut und was die elektronische Gesundheitskarte und die Paybackkarten damit zu tun haben. Auch Verschlüsselung wird natürlich angesprochen werden. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter https://lesen-gegen-ueberwachung.de

Quellen:
[1] Aktionsseite “Lesen gegen Überwachung”: https://lesen-gegen-ueberwachung.de
[2] PIRATEN Berlin-Reinickendorf: http://piratenpartei-reinickendorf.de/?p=2307
[3] PIRATEN NRW: http://www.piratenpartei-nrw.de/2015/02/06/safer-internet-day-lesen-gegen-ueberwachung
[4] PIRATEN Hamburg: https://hamburgwahl.piratenpartei.de/2015/02/08/lesen-gegen-ueberwachung-hamburg-ist-dabe
[5] Report der Magd, Margaret Atwood: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Report_der_Magd
[6] Die Datenfresser, Kurz + Rieger, 2011, Leseprobe: http://www.fischerverlage.de/media/fs/308/LP_978-3-10-048518-2.pdf


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen