Pressemitteilung Aktuelles

Grundschulfortsetzung nur bei wirklicher Wahlmöglichkeit

Grundschul-Buchstaben
Die Buchstaben des Alphabets in verschiedenen Farben

Die Landesregierung Niedersachsen hat angekündigt, in Grundschulen den Eltern die Wahl zu lassen, ihre Kinder im generellen Distanz- oder aber im Wechselunterricht mit Präsenzphasen unterrichten zu lassen. [1] Die PIRATEN Niedersachsen fordern, diese Wahl auch finanziell zu ermöglichen und bis dahin ausschließlich Distanzunterricht durchzuführen. 

“Vielfach hat sich im Netz unter #BildungAberSicher schon seit langem die Forderung gebildet, ein Wahlrecht zwischen Wechsel- und Distanzunterricht zu haben. Schön, dass es nun soweit ist. Aber das allein reicht nicht. Auch muss die Möglichkeit zur Wahl tatsächlich gegeben sein,” fordert Bruno Adam Wolf, politischer Geschäftsführer der PIRATEN Niedersachsen und als deren Vertreter im Rat der Stadt Hannover Vorsitzender im Schul- und Bildungsausschuss, nachdrücklich. “Denn wo es keine Möglichkeit zum Homeoffice gibt, müssen Elternteile, die ihre Kinder betreuen wollen, arge Einkommenseinbußen hinnehmen. Weil Lohnersatzleistungen nach den Regeln aus dem Kinderkrankengeld oder auch aus dem Infektionsschutzgesetz nur dann in Frage kommen, wenn es keine andere Betreuungsmöglichkeit gibt. [2] [3]

Hier muss also dringend nachgesteuert werden, wenn man letztendlich die Schuld bei einer Infektion nicht den Eltern zuschieben will. So wie es jetzt geregelt wird, ist es ein Punkt mehr, der zeigt, dass die Schulöffnungen primär im Interesse der Wirtschaft sind. [4] Und in diesem Fall auch der öffentlichen Hand, die diese Gelder letztendlich zahlen würde.”

“Karl Lauterbach, Gesundheitsexperte der SPD, hat am 19.01. in der Sendung von Markus Lanz ausgesprochen, was schon lange erwartet ist: Die Mutation B1.1.7 wird viel häufiger von Kindern auf Erwachsene übertragen und ist sechs- bis achtmal ansteckender, als die Ursprungsvariante! [5] Was wir also brauchen, ist jetzt erst recht kompletter Distanzunterricht [6], dafür verweisen wir auf einen reichen Strauß an Hilfsmitteln [7].

Denn niemand sollte britische Verhältnisse wollen, die unser Gesundheitssystem nicht mehr verarbeiten könnte! Nicht umsonst werden ja die Testungen auf diese und andere Mutationen verstärkt [8],” ergänzt Uwe Kopec, Pflegefachkraft und Kandidat der PIRATEN Niedersachsen bei der Bundestagswahl 2021 [9]. “Es hatte schon seinen Sinn, dass die Runde der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin eine Aussetzung des Präsenzunterrichts bis zum 14. Februar beschlossen hatte. [10] Der jetzt angekündigte Weg in Niedersachsen ist ein Irrweg, der gesamtgesellschaftlich große Probleme bereiten kann.”

Quellen:

[1] https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/verlangerung-der-massnahmen-in-kita-und-schule-bis-14-02-2021-dreiviertel-aller-schulerinnen-und-schuler-im-distanzlernen-geteilte-lerngruppen-in-grundschulen-und-abschlussklassen-bei-aufhebung-der-prasenzpflicht-halbe-kita-gruppen-fur-notbetreuung-196349.html

[2] https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/recht/berufstaetigkeit/

[3] https://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Informationen-Corona/Entschaedigung-Eltern/entschaedigung-eltern.html

[4] https://piraten-nds.de/2021/01/21/fehlende-transparenz-und-wohin-sie-fuehrt/

[5] https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-19-januar-2021-100.html

[6] https://piraten-nds.de/2020/12/08/bildungseinrichtungen-in-den-harten-lockdown/

[7] https://www.piratenpartei.de/digitales-lernen/

[8] https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Virusvariante_Grossbritannien.html

[9] https://wiki.piratenpartei.de/Bundestagswahl_2021/Landesliste_NDS

[10] https://www.waz.de/politik/corona-beschluesse-schulen-kitas-geschlossen-mutationen-anfaellig-bund-laender-id231362513.html

Aufrufe: 3

0 Kommentare zu “Grundschulfortsetzung nur bei wirklicher Wahlmöglichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.