Aktuelles Pressemitteilung

Zum Internationen Kindertag: Mehr Wertschätzung für KiTa-Personal

Kita-Kind baut Turm

Den Internationalen Kindertag am 01. Juni 2022 [1] nehmen wir PIRATEN Niedersachsen zum Anlass darauf hinzuweisen, dass sich der schon bestehende Fachkräftemangel in Kitas in den nächsten Jahren extrem ausweitet [2].

Dazu Kim Höfer [3], Politische Geschäftsführerin der PIRATEN Niedersachsen und Kandidatin für die Landtagswahl 2022 [4]:

“Es ist schon jetzt sehr schwierig, die offenen Stellen zu besetzen. In naher Zukunft wird es dann nicht mehr möglich sein, alle Gruppen in vorhandenen und im Bau befindlichen Einrichtungen personell ausreichend zu versorgen. Ein wichtiger Grund hierfür ist, dass es für die Ausbildung als Erzieher:in noch immer keine offizielle Ausbildungsvergütung gibt [5].Es gibt zwar Städte und Gemeinden, die auf freiwilliger Basis eine Entlohnung vornehmen. Das reicht aber nicht.

Für Auszubildene ist es unzumutbar, auf den guten Willen und spendable Kassen der Arbeitgeber angewiesen zu sein oder als Alternative die Ausbildung zu verlängern und halbtags außerhalb der eigentlichen Ausbildung zu arbeiten, um Geld zum Leben zu haben. Daher fordern wir, dass die Niedersächsische Landesregierung eine einheitliche Regelung mit einer angemessenen Bezahlung – auch bei freien Trägern – gesetzlich festschreibt [6].”

Amadeus Brümmer. Erzieher und ebenfalls Listenkandidat der PIRATEN Niedersachsen, ergänzt:

“Ein weiterer wichtiger Grund für den Fachkräftemangel in Kitas ist die immer noch zu geringe Vergütung für Erziehende in Kitas und anderen Bildungs- und Betreuungsformen. Das führt einerseits zur Abwanderung in andere Berufe und zum anderen zu weniger Auszubildenden.[7]

Um den Fachkräftemangel in Kitas auszugleichen gibt es auch immer wieder Vorschläge, Fachfremde ohne angemessene Ausbildung in Kitas zu beschäftigen, wovor ich explizit warne. Auch bei großem Engagement dieser Quereinsteiger:innen ist diese scheinbar einfache Lösung prinzipiell mit Abstrichen bei der Qualität der Kinderbetreuung verbunden.[8] Derartige Vorschläge kann nur machen, wer sich noch nie mit den Aufgaben im Rahmen dieser Arbeit, die nicht nur Beruf, sondern auch Berufung ist, vertraut gemacht hat.”

Quellen:
[1] http://www.kleiner-kalender.de/event/kindertag/100422.html
[2] https://www.ndr.de/nachrichten/info/Analyse-Im-Norden-fehlen-26000-Erzieherinnen-fuer-gute-Bildung,kita1346.html#:~:text=Etwa%2026.000%20Fachkr%C3%A4fte%20fehlen%20f%C3%BCr,Bildungssysteme%22%20der%20Bertelsmann%2DStiftung
[3] https://piraten-hildesheim.de/kim-hoefer/
[4] https://wiki.piratenpartei.de/NDS:Mitgliederversammlungen/AVNDS22/Ergebnisse#Unsere_gew.C3.A4hlte_Landesliste_.28Niedersachsen.29
[5] https://bildungsportal-niedersachsen.de/erzieherinnen/verguetung
[6] https://wiki.piratenpartei.de/NDS:Wahlprogramm_LTW_2022#Situation_im_KiTa-Bereich_verbessern
[7] https://www.stern.de/familie/kinder/extreme-personalnot-in-kitas–eine-erzieherin-erklaert-die-gruende-8521326.html
[8] https://www.tagesspiegel.de/berlin/mehr-quereinsteiger-kritik-an-qualitaetsabstrichen-beim-berliner-kita-personal/19735546.html

Aufrufe: 19

0 Kommentare zu “Zum Internationen Kindertag: Mehr Wertschätzung für KiTa-Personal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.